Erster Beitrag an den zukünftigen Nachwuchs.

Heute, meine zukünftiger Nachwuchs, ob Tochter oder Sohn spielt dabei keine Rolle, richte ich meinen ersten Beitrag dieses Projektes ganz direkt an dich.

Am Montag waren wir, deine zukünftige Mama und ich, dein zukünftiger Papa, in der Frauenarztpraxis und haben uns von deiner Existenz überzeugt. Für mich als Mann (ich war jetzt durchaus auch schon ein paar mal in einer „Frauenpraxis“) ist es immer wieder ein komisches Gefühl, die heiligen Kammern, zu betreten. Die Frauen sind hier noch wirklich unter sich. Die Blicke die man damit auf sich zieht kann ich mittlerweile ganz gut ab, nur bin ich der Meinung, dass so manche Frau nicht wirklich damit umgehen kann.

Die Ärztin, musste natürlich auch gleich einen derartigen Kommentar abgeben ala „Oh, heute in voller Besetzung angetreten“ Dabei frag ich mich, was denn in der heutigen Zeit so verwerflich daran ist, wenn ein Mann seine Frau begleitet um das Ergebnis diverser „Familiärer Tätigkeiten“ zu betrachten. Irgendwie muss der Zellhaufen ja in Mama´s Bauch gekommen sein.

Naja, sei´s drum. Ich war da….deine zukünftige Mama war da, und du, der Zellhaufen war auch da 🙂 wie es vorher schon drei Tests, die deine zukünftige Mama gemacht hatte, prophezeit haben.

Ein pulsierender heller Fleck war zu sehen.

Wir sind in Woche 7 (Wir….wie wenn Mama und Papa gemeinsam schwanger sind)  aber im Volksmund sagt man das so. Deine zukünftige Mama ist in Woche 7. Du bist zwar noch winzig klein aber wir haben beide „und auch die Frau Doktor“ dein Herzchen schlagen gesehen. Ein bewegender Moment, auch für mich 🙂 Da war die Bemerkung von Frau Doktor, am Anfang, gleich vergessen. Die Frau Doktor, war so begeistert und hat dann auch gleich ein Foto von dir gemacht.

Am 13. Februar 2017 hast du „so“ ausgesehen. Ich hoffe du erkennst dich wieder 🙂

Erster Ultraschall vom zukünftigen Nachwuchs

In diesem Blog möchte ich dich so ein bisschen durch dein Leben begleiten, mein kleiner, süßer, herzschlagender Zellhaufen. Ich möchte festhalten, was bis zum ersten mal Tageslicht sehen so alles an Veränderung in deinem Umfeld passiert und darüber hinaus auch festhalten welche Entwicklung du danach durchläufst.

Einiges davon wird sicher nur organisatorischer Natur sein und für diejenigen interessant sein, die am selben Punkt stehen, wie deine zukünftigen Eltern heute.
Anderes wird wieder nur für dich interessant sein, weil es Meilensteine deines Lebens festhält, die man sonst vielleicht wieder vergisst.

Dein zukünftiger Papa!

Pfeil nach links als Button zurueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.