Baby im Bauch: Wir haben Kontakt :) Zweiter Beitrag an den zukünftigen Nachwuchs

Heute, mein lieber „zukünftiger“ Nachwuchs , ist es mal wieder an der Zeit einen neuen Beitrag nur für dich zu schreiben.
Vor knapp 17 Wochen war ein sehr besonderer Tag. Denn da haben wir erfahren und gesehen, dass es dich gibt. Damals warst du noch ein stecknadelgroßer Zellhaufen im Bauch deiner Mama. In den vergangenen Wochen bist du gewachsen, hast deine Organe und Sinne entwickelt. Du hast dafür gesorgt, dass deiner Mama ständig übel war, dass sie innerhalb einer Sekunde von super fröhlich auf unsagbar traurig umschalten konnte oder andersrum. Mit jedem cm, den du gewachsen bist, ist auch ihr Bauch gewachsen. Anfangs dachten die Leute Mama hat einfach nur Freude am Essen, aber mittlerweile sieht jeder, dass du in dem zuckersüßen Bäuchlein wohnst und es dir richtig gemütlich machst.

Gestern war wieder ein besonderer Tag, denn gestern hast du dich zum ersten Mal bemerkbar gemacht. Es war ca. 9:45 Uhr als sie mir geschrieben hat, dass es in ihrem Bauch ganz komisch flattert. Sie meinte es fühlt sich so an, als hätte sie einen Schmetterling im Bauch. Einen kleinen flatternden Schmetterling, der ständig gegen die Bauchdecke fliegt. Deine Mama hatte, wie so oft in den letzten Wochen, Pipi in den Augen. Ist auch nicht wirklich verwunderlich, denn wir haben ja schon sehnsüchtig darauf gewartet, dass du dich mal meldest. Eine ganze halbe Stunde hat das Spektakel gedauert. Ich glaube, sie konnte in der halben Stunde nicht wirklich ans Arbeiten denken.

Schmetterling im Bauch

Für mich war es ein sehr bewegendes Gefühl, auch wenn ich dem Moment nicht in der Nähe war. Ich wusste genau wie sich deine Mama jetzt fühlt und wie sehr sie sich gefreut hat, dass der Moment nun endlich gekommen war. Zu wissen, dass du in Ihrem Bauch wohnst ist schon toll, aber dich dann auch endlich mal zu spüren, ist noch um ein vielfaches schöner. Wenn du in den nächsten Wochen öfters mal leicht gedrückt wirst, dann bin das ich und du darfst mir gerne zeigen, wenn es dir zu eng wird. 🙂

Dein Bruder freut sich auch schon sehr auf dich. Er spricht regelmäßig mit dir und gibt dir jetzt schon die tollsten Ratschläge und Tipps. Im Moment ist er ein wenig schwierig und oft auch ein wenig zickig. Das ist aber sicher nur eine Phase und legt sich bald wieder. Er wird jetzt dann 10 Jahre alt und in dem Alter darf man auch mal seinen eigenen Kopf haben.

Deine Mama hat im Moment sehr damit zu kämpfen, was zum Anziehen für sich zu finden. Heute hat sie sogar wieder geweint, weil sie ganz viel Klamotten bestellt hat und so gut wie alles wieder in die Schachtel gewandert ist. Entweder hat es nicht gepasst oder es sah unsagbar doof aus. Ich werde mit ihr in den nächsten Tagen mal zum Klamotten kaufen fahren, damit Sie sich dann auch wieder hübsch fühlt. 😊 Meiner Empfehlung es doch mal mit meinen Klamotten zu probieren, wollte Sie irgendwie nicht nachkommen. *ggg*

In den nächsten Tagen werden wir unser erstes Babybauch-Shooting machen. Dann kannst du sehen, wie der Bauch deiner Mama ausgesehen hat, bevor du auf die Welt gekommen bist.

Rein rechnerisch hast du noch 141 Tage bis du auf die Welt kommst. Die 141 Tage darfst du auch gerne ausnutzen. Dein Kinderzimmer ist nämlich noch nicht ganz fertig *gg*, aber wir arbeiten daran und wir werden es wunderschön machen für dich. Genieße die verbleibende Zeit und entwickle dich prächtig. Lass uns dich ab und zu mal spüren. Wir freuen uns schon sehr auf dich.

Dein Papa

Merken

Merken

Merken

Merken

Pfeil nach links als Button zurueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.